Start

Media

Besucherzähler

181756
Heute1
Gestern77
Diese Woche78
Dieser Monat1730
Gesamt181756

Aktuelle News:

Damen ungeschlagen an der Spitze

Die Damen der SG Rusbend Bückeburg waren am Sonntag, den 01.03 zu Gast beim DJK Rheda.
Die aufgrund von Krankheit und Verletzungen stark minimierte Damen der SG konnte mit nur 6 SpielerInnen zum Spiel antreten, wobei eine davon verletzt war.
Dadurch war klar, dass es ein langes Spiel werden wird für die übrigen 5. Man spielte ruhig und konzentriert. Man verteidigte den Korb und zwang so den Gastgeber von außen zu werfen. Im Anschluss spielte man wenn möglich schnell nach vorne oder erspielte sich einfache Punkte aus dem Halbfeld. Im weiteren Spielverlauf gelang es so die Führung immer weiter auszubauen. Am Ende gewann man klar mit 59:31
Wolonzewitsch : 17; Köse: 16; Jackson: 11; Büsking: 11; Otto: 4; Fauth;

 
Herren weiter auf Erfolgskurs

Am Samstag, den 28.02 empfingen die Herren der SG Rusbend Bückeburg die dritte des TKW Nienburg. Es wurde ein hartes und spannendes Spiel erwartet.
Die Gastgeber begannen sehr konzentriert. Der Ball wurde im Angriff gut laufen gelassen. Dadurch erspielte man sich gute, freie Würfe. Die Trefferquote ließ nichts zu wünschen übrig. Fast jeder Wurf war drin! In der Verteidigung konzentrierte sich die SG auf die großen Leute des TKW. Der Plan ging auf. Von Anfang an gingen die Gastgeber in Führung. Im weiteren Spielverlauf wechselte die SG immer wieder zwischen schnellem Fast-Break Spiel und strukturiertem Set-Play.
Am Ende gewann man das Spiel souverän mit77:60
Vucic: 28; Machaczka: 24; Nerlich: 10; Suhr: 7; Trippel: 3; Fichtner: 3; Odoy: 2; Götze;

 

Damit bleibt die Herren weiterhin knapp hinter Hoya auf Platz 2 der Tabelle.

 
Herren gewinnen das Derby

Der TuS Jahn konnte seinen Heimvorteil nicht nutzen und musste sich einer über 40 Minuten stabilen SG am Ende noch klar geschlagen geben.  Das 1. Viertel war ein Spielgelbild des Spiels. Nach einer 6:2 und 13:9-Führung des TuS Jahn gewann die SG urplötzlich die Oberhand und setzte mit einem 13:0-Lauf den ersten Höhepunkt des Spiels. Die Reaktion des TuS Jahn kam prompt. Mit 18:4 startete die Mannschaft in das zweite Viertel, schaffte den 32:32-Ausgleich  und hatte zur Pause nur noch 2 Punkte Rückstand. Nach der Pause wurde das Spiel hektischer. Beide Mannschaften leisteten sich viele Ballverluste und zeigten Schwächen in der Verteidigungsarbeit. Nach und nach aber erwies sich die Mannschaft aus Rusbend als die stabilere.  Die Fehler auf Seiten der Gäste waren jetzt deutlich weniger als auf Lindhorster Seite. In der trotzdem noch spannenden Schlussphase ließ sich der TuS dann durch zwei völlig unverständliche Schiedsrichterentscheidungen vollkommen aus dem Tritt bringen. So etwas darf einer Mannschaft nicht passieren.  Die SG war davon wenig beeindruckt und fuhr am Ende einen völlig verdienten Sieg nach Hause.

Sawicki 16, Vucic 15, Claes 13, Trippel 14, Fichtner 9, Odoyt 5, Machazcka 4, Suhr 2.

 
Herren schlägt den direkten

Am Samstag, den 14.02 empfing die SG Rusbend Bückeburg den TKW Nienburg 2. Nachdem der TKW seine erste Mannschaft aus der Bezirksoberliga zurückgezogen hat könnte er der zweite und dritte Herren verstärken. Dadurch wird die Liga nochmal neu gemischt.
Das Spiel begann schleppend. Beide Teams versuchten über eine starke Verteidigung das Spiel zu gewinnen. Den Gastgebern gelang es immer wieder die Bälle hinten abzufangen und schnell in den Angriff umzuschalten. 18:9 stand es nach dem ersten Viertel.
Im zweiten Viertel machten sich Unkonzentriertheiten bei Rusbend breit. Viele Fehlpässe, erzwungene Würfe und zu langsames umschalten in die Verteidigung führten dazu, dass die Gäste kurz führten. Zur Halbzeit konnte man wenigstens einen 30:28 Punktestand retten.
Im dritten Viertel ging es auf und ab. Nach einem 17:4 Lauf kassierte man direkt eine 3:12 Antwort!
Im letzten Viertel zeigte die SG das sie das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Sie hatte den TKW größten Teils unter Kontrolle und gewann das Spiel so mit 74:64
Machazcka: 16; Trippel: 13; Vucic: 10; Stublla: 7; Fichtner: 7; Odoy: 7; Claes: 6; Nerlich: 4; Suhr:4;

 
Damen schlagen Gütersloh

Am Samstag, den 31.01.15 empfing die SG Rusbend Bückeburg den Gütersloher TV.
Es war von Anfang an klar, dass das Spiel spannend wird. Die Gäste hatten von Beginn an eine gute Trefferqoute. Die SG verteidigte stark. Die Gütersloher erwischten aber einen guten Tag und trafen die Würfe trotz optimaler Verteidigung.
Das Spiel wurde hektisch und schnell. Die Gäste überliefen die Bückeburger teilweise. Überraschenderweise lag das schnelle Spiel dem TV deutlich besser.
Halbzeitstand: 21:23
In der zweiten Hälfte konzentrierte man sich noch mehr auf die Vertridigung. Mit Erfolg! Man fing fast jeden Pass ab. Im Angriff lief es aber noch nicht rund. Das ruhige und strukturierte Spiel lief gut, allerdings flog der Ball immer wieder aus dem Ring.
Im letzten Viertel lief es endlich besser. Die Geduld wurde belohnt. Erst in der letzten Minute wurde das Spiel durch die gute Teamdefense und disziplinierte Offensive der Gastgeber entschieden!
Endstand: 53:48
Wolonzewitsch: 18; Jackson: 11; Büsking: 7; Miserendino: 7; Fauth: 5; Otto: 4; Lehmann: 1

 



Herren und Damen gesucht!
Geschrieben von: Sven Claes   

Wir suchen noch Spieler und Spielerinnen für unsere derzeitige Damenmannschaften und eine komplett neue Herrenmannschft.

 

Unsere Damen bestehen derzeit aus 8 aktiven Spielerinnen, die mit dem derzeitigen dritten Platz in der Tabelle gut da stehen! Wenn du Interesse hast komm einfach beim Training Mittwochs von 20:00 - 21:30 Uhr in Meinsen oder Freitags von 20:00 - 21:30 Uhr in der Kreissporthalle Bückeburg vorbei.

 

 

Wir sind derzeit dabei wieder eine aktive Herrenmannschaft zu organisieren. Wenn du Interesse hast melde dich bei mir unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

ich freue mich über euer Interesse!

Gruß

Sven Claes

 

 

Powered by:

Sponsor:

Banner

Wer ist online?

Wir haben 1 Gast online

Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.